Medientipps

Schul-TV-Sendungen - Wissen SF 1

 


Neu ist das Videoportal des Schweizer Fernsehens, von welchem aus sich auch Sendungen verschicken lassen.



Sendungen DRS rund um die Sprache

Mundartplattform - Wortwelten entdecken

Mundart-Lexikon, Sprachglossen, Sendungen - Podcasts, Schnabelweis, Schwiiz und quer, Schnabelweid u.v.m.


Literatur und Brauchtum

Frisch, authentisch und lebendig – so sind die Geschichten, die von Dienstag bis Freitag um 14.00 Uhr auf DRS 1 erzählt werden.

Die Redaktion «Literatur und Brauchtum» sorgt für spannende Einblicke in die Sprach- und Alltagskultur der Schweiz, ist Orientierungshilfe auf dem Büchermarkt und führt das Publikum an Orte, die Schriftsteller inspiriert und Geschichten ausgelöst haben.


 

TV-Filmtipps

Folgende TV-Sendungen werden von der Fachstelle Filme für eine Welt empfohlen: 

 

Sonntag, 29. Juni
SRF 1, 16.00 – 17.10

Kleine Hände im Grossen Krieg

Dokumentarfilm von Maarten van der Duin, Österreich 2013

Der Film erzählt anhand von Tagebüchern und Briefen von Kindern die Geschichte des 1. Weltkriegs  – die Geschichte des 1. Weltkriegs wird so auf eine berüh­rende Weise lebendig, einfach verständlich, historisch ausgewogen und phantasievoll.



Dienstag, 1. Juli

SRF 1, 09.00 – 09.50
SRF mySchool

Ich verkaufe mein Leben (The rest of my life is for sale)
Singapur 2012


Im Internet ist alles möglich - sogar das eigene Leben an fremde Internetnutzer zu verkaufen. Wie sich reales und virtuelles Leben vermischen können und welche Auswirkungen dies hat, zeigt das Filmbeispiel der Chinesin Chen Xiao.



Dienstag, 1. Juli
ARTE, 20.15 – 21.50

Die Zukunft pflanzen
Dokumentarfilm von Marie-Monique Robin, Frankreich 2012

Trotz allen wissenschaftlichen Fortschritts ist es bis heute nicht gelungen, den Hunger auf der Welt zu besiegen. Dabei wäre Nahrung für alle da. Der Film zeigt, dass eine ökologische Landwirtschaft, die umweltgerecht und ressourcenschonend arbeitet, ausreichend Nahrung für alle Menschen bereitstellen könnte.



Dienstag, 1. Juli

ARD, 22.45 – 00.15

More than Honey
Dokumentarfilm von Markus Imhoof, Schweiz/Deutschland/Österreich 2012

Über die Gründe des Bienensterbens wird viel spekuliert. Der vielfach preisgekrönte Film macht sich auf die Suche nach den Ursachen des globalen Bienensterbens und fragt nach den Folgen für Mensch und Natur.



Dienstag, 1. Juli
ARTE, 22.55 – 00.20
VPS:22:45:00

Krieg der Patente
Dokumentarfilm von Hannah Leonie Prinzler, Deutschland 2013

Hinter allen alltäglichen Dingen stecken Patente. Der Film deckt anhand unter­schiedlicher Fallgeschichten auf, wie in den letzten Jahrzehnten das Patentsystem systematisch ad absurdum geführt wurde, und führt nach Indien, um die Konflikte um den Zugang zu patentierten Medikamenten zu verstehen.



Dienstag/Mittwoch,1./2. Juli

ARTE, 02.40 – 04.10
VPS:02:30:00

Defamation
Dokumentarfilm von Yoav Shamir, USA/Dänemark/Israel 2009

Der Film geht der Frage nach, was Antisemitismus heute bedeutet. Dazu begleitet er eine israelische Jugendgruppe auf einer Reise nach Polen ins KZ Auschwitz und beleuchtet die Arbeit der amerikanischen Anti-Defamation League (ADL). Auf seiner Suche nach zeitgenössischen Formen des Antisemitismus findet er zum Teil alarmierende Antworten. Special Jury Mention, Tribeca Film Festival 2009



Mittwoch, 2. Juli
SRF 1, 09.00 – 09.30
SRF mySchool
Weitere Folgen: Donnerstag und Freitag
   
Cyberwar (Kambodscha)
Dänemark 2013

Wenn alle anderen Mittel im Kampf für Gerechtigkeit aussichtslos sind, hilft nur noch das Internet. In Ländern wie Kambodscha, China und Ägypten benutzen die Menschen dieses Medium, um auf sich aufmerksam zu machen und Hilfe zu erlangen.


Mittwoch, 2. Juli
SRF 2, 21.50 – 22.20

Nilou
Kurzfilm von Amir Hamz, Schweiz 2009

Nilou ist eine junge Iranerin, die sich ihren grössten Traum erfüllt: in der Schweiz zu leben. Dazu lernt sie die «Schweizer Nationalsprache». In Zürich angekommen, ist ihre Enttäuschung gross, dass sie (fast) niemand versteht …



Mittwoch, 2. Juli
ARTE, 23.00 – 00.40

Zuhause ist woanders
Dokumentarfilm von Peter Entell, Schweiz 2012, Synchronfassung

Die amerikanische Schauspielerin Lois Wheeler Snow spielte in Hollywoodfilmen, ihr Mann Edgar Snow war Journalist, engagierter China-Kenner und ein Freund Mao Tsetungs. Der Film erzählt die Geschichte dieses ungewöhnlichen Ehepaares. Ein spannendes Stück Zeitgeschichte zwischen Utopie und Revolution.


Sonntag, 6. Juli
SRF 1, 23.00 – 23.55
Sternstunde Kunst

Hate Radio - der Völkermord in Ruanda
Dokumentarfilm von Milo Rau, Schweiz 2014

Das wichtigste Mordinstrument 1994 in Ruanda war eine Radiostation. Milo Rau hat aus Zeugenaussagen, Transkripten und Audiodokumenten einen typischen Sendeabend des «Völkermord-Radios» rekonstruiert.


Montag, 7. Juli
3sat, 13.20 – 14.15

Mein Papa, der Sextourist
Dokumentarfilm von Jean-Philippe Ceppi, Schweiz 2014

Der Sextourismus nimmt seit Jahrzehnten zu. Junge Frauen prostituieren sich, um überleben zu können, viele von ihnen werden schwanger. Ihre Kinder werden stigmatisiert, weil ihre Haut zu weiss ist. Die Männer entziehen sich ihrer Verantwortung. Doch immer mehr Frauen kämpfen um ihr Recht und das ihrer Kinder.



Montag, 7. Juli
ARTE, 18.25 – 19.10

Die gefährlichsten Schulwege der Welt: Nepal
Dokumentationsreihe (1/5), Joachim Förster, Deutschland, 2013

Der erste Teil der Reihe führt nach Nepal. Dort muss der kleine Ajit jeden Tag auf seinem Schulweg einen fast 60 Meter breiten reissenden Strom überqueren.


Dienstag, 8. Juli
ARTE, 21.10 – 22.00

Lärm macht kaputt
Dokumentarfilm von Peter Gerhardt, Deutschland 2014

Lärm ist eines der am meisten unterschätzten Umweltprobleme und kann dramati­sche Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Der Film lässt Lärmopfer erzählen und geht der Frage nach, warum so wenig gegen den Lärm unternommen wird.



Mittwoch/Donnerstag, 9./10. Juli
ARTE, 01.20 – 02.50

Das Schiff des Torjägers
Dokumentarfilm von Heidi Specogna, Deutschland/Schweiz 2010

Der erfolgreiche nigerianische Fussballspieler Jonathan Akpoborie kaufte eine alte Fähre. Wenig später taucht das Schiff in den internationalen Schlagzeilen als vermeintliches Kindersklavenschiff auf. Akpobories Verein trennt sich über Nacht von seinem nigerianischen Torjäger. Der preisgekrönte Film rekonstruiert die Ereignisse – eine Geschichte über Fussball, Träume und die Ware Mensch.



Donnerstag, 10. Juli
ARD, 22.45 – 00.15

Kaddisch für einen Freund
Fernsehfilm von Leo Khasin, Deutschland 2010

Der junge Ali kommt mit seiner Familie nach Berlin. Als Flüchtlinge aus dem Libanon steht ihre Duldung auf der Kippe. Um bei den arabischen Jugendlichen Anschluss zu finden, lässt Ali sich auf eine Mutprobe ein, wird jedoch erwischt und angezeigt. Es bleibt Ali nichts anderes übrig, als die 'Kunst der Versöhnung' zu lernen…Deutscher Filmpreis 2013, Kategorie 'Bester programmfüllender Kinderfilm'



Donnerstag, 10. Juli
Phoenix, 23.00 – 00.30

Die Akte Aluminium
Dokumentarfilm von Bert Ehgartner, Deutschland 2012

Aluminium ist ein faszinierendes Metall. Man trinkt daraus und baut Autos – Alu­minium ist aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Der hohe Energieeinsatz bei der Produktion oder die toxische Wirkung des Leichtmetalls lassen aber auch kritische Stimmen laut werden.



Freitag, 11. Juli
ARTE, 23.35 – 23.45

Spielregeln (Rules of the Game)
Kurzfilm von Flavia Moraes, Brasilien 2011

Fussball ist in Brasilien Nationalsport, der Strassenfussball hat seinen festen Platz im Stadtbild. Auch die zehnjährige Alice, die alle Lili nennen, spielt in jeder freien Minute, sei es auf dem Pausenhof oder auf dem Weg nach Hause. Das hat ihr schon jede Menge Ärger eingebracht, was ihrem Spieleifer aber nichts anhaben kann… 

 

 

 


 

 

 

 

 

Filme für die Erde

Filme, die die Zukunft gestalten, Wissen weiter geben, Handlungen und Wandlungen anregen.. Filme für die Erde und deren Bewohner... Filme, die sich jedermann ansehen sollte, finden sich bei Filme für die Erde.

 

aktuelle Beispiele: DVD Plastic Planet! Und DVD HOME . Für Menschen, denen die Umwelt und die Mitmenschen am Herzen liegen!


Helpwalle

Wall-E & Eve - der neue Disney Film

Ab 25. September läuft in den Schweizer Kinos ein neuer Film an; nebst Unterhaltungswert werden die Zuschauer für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt sensibilisiert.

Weitere Infos unter www.helpwalle.ch