Medientipps

Schul-TV-Sendungen - Wissen SF 1

 


Neu ist das Videoportal des Schweizer Fernsehens, von welchem aus sich auch Sendungen verschicken lassen.



Sendungen DRS rund um die Sprache

Mundartplattform - Wortwelten entdecken

Mundart-Lexikon, Sprachglossen, Sendungen - Podcasts, Schnabelweis, Schwiiz und quer, Schnabelweid u.v.m.


Literatur und Brauchtum

Frisch, authentisch und lebendig – so sind die Geschichten, die von Dienstag bis Freitag um 14.00 Uhr auf DRS 1 erzählt werden.

Die Redaktion «Literatur und Brauchtum» sorgt für spannende Einblicke in die Sprach- und Alltagskultur der Schweiz, ist Orientierungshilfe auf dem Büchermarkt und führt das Publikum an Orte, die Schriftsteller inspiriert und Geschichten ausgelöst haben.


 

TV-Filmtipps

Folgende TV-Sendungen werden von der Fachstelle Filme für eine Welt empfohlen:

 

Donnerstag, 16. Oktober
ARTE, 16.20 – 17.05
Das Wunder vom Kleinen Aralsee
Dokumentarfilm von Rita Knobel-Ulrich, Deutschland 2012

Der Aralsee steht für eine der grössten von Menschen verursachten Umweltkatastro­phen der Welt. Doch seit 2005 verhindert der Kok-Aral-Staudamm am Kleinen Aralsee das Versickern des Wassers in der Steppe, der Wasserspiegel steigt wieder. Und mit dem Wasser kehren auch die Menschen in die Region zurück.

Freitag, 17. Oktober
ARTE, 16.15 – 17.00

Ein Dorf im Süd-Ural
Dokumentarfilm von Dethlev Cordts, Julia Solovieva, Deutschland 2014

In dem kleinen Dorf Irgisly im südlichen Teil des Urals lebt die Mehrzahl der knapp 1.000 Einwohner noch immer in sehr einfachen Verhältnissen. Fernab der Metropolen orientiert sich der Rhythmus der Menschen an den Jahreszeiten und den Gesetz­mässigkeiten der Natur. Der Film zeigt die Menschen in ihrem Alltag. Dabei erzählen sie, wie sie die Welt sehen, was sie beschäftigt oder woran sie leiden.

 

Samstag, 18. Oktober
ARTE, 14.00 – 14.25
Wem gehören Europas Wälder?
Magazin, Deutschland 2014

«Ein Baum fällt schneller, als er wächst» besagt ein ebenso schlichtes wie wahres Sprichwort. In Europa scheint das aber nicht überall klar zu sein - in einigen Ländern ist der Wald heute wieder so bedroht wie seit Jahrhunderten nicht mehr. Internationale Investoren haben den Rohstoff Holz entdeckt und kaufen Waldgebiete in Mittel- und Osteuropa im grossen Stil auf.

Sonntag, 19. Oktober
ARTE, 08.25 – 08.50
Schau in meine Welt: Minh Anh – Leben auf Vietnamesisch
Kinderdokumentarfilm von Stephan Liskowsky, Deutschland 2013

Minh Anh lebt in einer Kleinstadt bei Leipzig. Doch bei ihr zu Hause ist es fast wie in Vietnam. Ihre Eltern haben ein kleines Textilgeschäft und erziehen sie, wie es in ihrer Heimat üblich ist. Minh Anh gibt sich in der Schule viel Mühe. Daheim kocht, wäscht und putzt sie das Haus. Minh Anh ist bewusst, dass das ziemlich ungewöhnlich ist für eine Jugendliche in Deutschland.

Sonntag, 19. Oktober
ARTE, 14.50 – 16.15 VPS:15.35
Heute trage ich Rock! (La Journée de la jupe)
Spielfilm von Jean-Paul Lilienfeld, Frankreich/Belgien 2008, Synchronfassung

Sonia, Lehrerin an einer Problemschule in einer Pariser Vorstadt, sieht sich Tag für Tag als Lehrerin und als Frau den Demütigungen ihrer Schüler ausgesetzt. Als ihr im Unterricht ein Revolver in die Hände fällt, nimmt sie die Klasse als Geisel und fordert einen offiziellen Tag unter dem Motto «Heute trage ich Rock!». Tragikomödie über die Kluft zwischen Schulideal und der meilenweit davon entfernten Realität.

Sonntag, 19. Oktober
3sat, 21.45 – 23.10
Preis des Goldes
Dokumentarfilm von Sven Zellner, Chingunjav Borkhuu, Deutschland 2012

Internationale Grosskonzerne haben die Mongolei unter sich aufgeteilt und schürfen nach Gold. Doch auch die mongolische Bevölkerung möchte von den Goldvorkommen profi­tieren. Der Film begleitet fünf Männer in ihre selbst gegrabenen Stollen in der Wüste Gobi. Er zeigt die Widersprüche dieser Männergesellschaft, die hin- und hergerissen ist zwischen dem Bewusstsein, sich und der Natur nachhaltig zu schaden und der Hoffnung, reich zu werden und endlich dem Elend zu entkommen.

Montag, 20. Oktober
SRF 1, 09.00 – 09.55
SRF mySchool
Der Fluch der Meere – Plastik (Plastic - The real sea monster)
Dokumentarfilm von Friedmann Hottenbacher, Nord- und Südpazifik, NL/Japan 2012

Nach ein paar Jahrzehnten Massenkonsum haben die Weltmeere ein Kunststoffproblem. Wissenschaftler auf der ganzen Welt haben nun mit der Vermessung dieser möglichen Katastrophe begonnen. Der Film ist eine Spurensuche nach den wahren Auswirkungen der Plastikflut.

Dienstag, 21. Oktober
ARTE, 23.45 – 01.50
Trockengelegt – Konfliktherd Totes Meer
Dokumentarfilm von German Gutierrez, Frankreich 2013, Synchronfassung

Jedes Jahr sinkt der Spiegel des Toten Meeres um einen Meter. Das Austrocknen geht auf die Salzgewinnung durch Chemiefabriken und die Verschmutzung des Jordans zurück. Eine mögliche Rettung wäre der Bau eines Kanals zwischen dem Roten und dem Toten Meer.

Mittwoch, 22. Oktober
ARTE, 22.40 – 00.15
Getrennt zusammen (Tuan Yuan)
Spielfilm von Wang Quan'an, Republik China 2010

Die Normalisierung der Beziehungen zwischen China und Taiwan macht es zu Beginn des 21. Jahrhunderts möglich, dass Exilchinesen auf den Kontinent zurückkehren. So auch der alte Liu, der als Soldat der nationalistischen Armee China und seine schwangere Frau nach dem Sieg der Kommunisten verlassen musste. Nach einem halben Jahrhundert der Trennung will Liu seine Frau zu sich nach Taiwan holen…  

Freitag, 24. Oktober
SRF 1, 09.00 – 10.00
SRF mySchool
System Erde / Faktor Mensch (Folge 1 + 2)
Decoding the Climate Report. Erde in Not - Was sagt der Weltklimareport?

Noch nie gab es einen umfassenderen Bericht über den Zustand der Erdsysteme wie den Weltklimareport. In acht Kapiteln bringen die beiden Filme auf den Punkt, was Wissenschaftler/innen über die Erde zusammengetragen haben, von deren Stabilität Gleichgewicht das menschliche Leben abhängt. Dabei geht es im Film nicht darum, Angst zu verbreiten, sondern Lust auf die Bewahrung dieses wunderbaren Planeten und seiner Geschöpfe zu machen.  

Sonntag, 26. Oktober
Phoenix, 23.15 – 00.00
Die Kinder von Karachi
Dokumentarfilm von Gábor Halász, Deutschland 2014

Pakistan ist ein Land zwischen Terror, Armut und schlechten Politikern. Der Film beschreibt das Schicksal des Mädchens Sughra, einem von hunderten Kindern in Karachi, die auf den Müll geworfen worden sind.  

Montag, 27. Oktober
SRF 1, 09.00 – 09.45
SRF mySchool:
Head Wind (Bad-e-daboor)
Dokumentarfilm von Mohammad Rasoulof, Iran 2008

Satellitenfernsehen ist im Iran verboten, gleichzeitig aber für viele Menschen zu einem wichtigen Medium für Information und Unterhaltung geworden. Der Film zeigt eindrücklich und mit Humor, wie sich die IranerInnen für ihr Recht auf Meinungs­vielfalt einsetzen und die Staatszensur unterlaufen. Im Filmangebot von é21.

Montag, 27. Oktober
ARTE, 22.10 – 23.35
Sin Nombre – Zug der Hoffnung
Spielfilm von Cary Joji Fukunaga, Mexico/USA 2008, Synchronfassung

Die Bandenrituale der Maras in Südmexiko sind brutal. Willy ist dem Anführer der Gang ein Dorn im Auge, denn er hat eine Freundin ausserhalb des Banden-Territoriums. Dafür wird er hart bestraft, und seine Freundin kommt bei einem Vergewaltigungs­versuch ums Leben. Als Willy sieht, wie der Bandenboss auf dem Dach eines Güter­zugs illegalen Flüchtlingen das letzte Hab und Gut raubt und sich an der jungen Sayra vergehen will, tötet er ihn. Eindringliches, preisgekröntes Flüchtlingsdrama.



Dienstag, 28. Oktober
ARTE, 20.15 – 22.00
Hunger! Durst! (Folgen 1 + 2)
Dokumentarfilm von Claus Kleber, Angela Andersen, Deutschland 2014

Auf unserem Planeten müsste kein Kind verhungern oder verdursten, wenn wir alles richtig machen. Eine optimistische Vision, die Claus Kleber auf einer Reise zu den Brennpunkten des Hungers und der Wasserknappheit hinterfragt. Warum kommen so viele Lebensmittel nie bei den Hungernden an, und wie lässt sich den Äckern noch mehr abgewinnen? Was tun Politik, Wirtschaft und Forschung?

Freitag, 31. Oktober
ARTE, 12.05 – 12.50
Atacamawüste – Leben ohne Wasser
Geo Reportage von Carolin Reiter, Deutschland 2012

Die Atacamawüste im Norden Chiles birgt riesige Mengen an Rohstoffen. Der Abbau vor allem von Kupfer hinterlässt Spuren der Zerstörung. Doch die dort lebenden Menschen, haben den Kampf gegen die Wasserverknappung noch nicht aufgegeben.


Freitag, 31. Oktober
ARTE, 23.30 – 00.20
Kurzschluss - Das Magazin
In der Dämmerung (Entre chien et loup)
Kurzfilm von Reza Riahi, Frankreich 2014

Sohrab ist ein junger Soldat in der iranischen Armee. Bei einer Demonstration steht er plötzlich Leuten gegenüber, die aus seiner Heimat kommen und mit den gleichen Problemen wie er zu kämpfen haben. Er erhält den Befehl, gegen die Menge vorzugehen. Nun muss er sich entscheiden…


 

 

 

 

 

Filme für die Erde

Filme, die die Zukunft gestalten, Wissen weiter geben, Handlungen und Wandlungen anregen.. Filme für die Erde und deren Bewohner... Filme, die sich jedermann ansehen sollte, finden sich bei Filme für die Erde.

 

aktuelle Beispiele: DVD Plastic Planet! Und DVD HOME . Für Menschen, denen die Umwelt und die Mitmenschen am Herzen liegen!


Helpwalle

Wall-E & Eve - der neue Disney Film

Ab 25. September läuft in den Schweizer Kinos ein neuer Film an; nebst Unterhaltungswert werden die Zuschauer für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt sensibilisiert.

Weitere Infos unter www.helpwalle.ch