Medientipps

Schul-TV-Sendungen - Wissen SF 1

 


Neu ist das Videoportal des Schweizer Fernsehens, von welchem aus sich auch Sendungen verschicken lassen.



Sendungen DRS rund um die Sprache

Mundartplattform - Wortwelten entdecken

Mundart-Lexikon, Sprachglossen, Sendungen - Podcasts, Schnabelweis, Schwiiz und quer, Schnabelweid u.v.m.


Literatur und Brauchtum

Frisch, authentisch und lebendig – so sind die Geschichten, die von Dienstag bis Freitag um 14.00 Uhr auf DRS 1 erzählt werden.

Die Redaktion «Literatur und Brauchtum» sorgt für spannende Einblicke in die Sprach- und Alltagskultur der Schweiz, ist Orientierungshilfe auf dem Büchermarkt und führt das Publikum an Orte, die Schriftsteller inspiriert und Geschichten ausgelöst haben.


 

TV-Filmtipps

Folgende TV-Sendungen werden von der Fachstelle Filme für eine Welt empfohlen:


Mittwoch/Donnerstag, 20./21. August
ARTE, 00:35 – 02:20

Vivan las Antipodas
Dokumentarfilm von Victor Kossakovsky, Deutschland/Russische Föderation 2009

Orte, die sich auf der Erde geografisch gegenüberliegen, nennt man Antipoden - der Dokumentarfilmer Kossakovsky bereist insgesamt acht solcher Gegenpole und untersucht die geradezu mystische Verbindung zwischen diesen Orten und ihren Bewohner/-innen. Mehrfach ausgezeichnet, u.a. Deutscher Kamerapreis

Donnerstag, 21. August

3sat, 14:20 – 14:50
Mädchengeschichten
Good Morning Hanoi

Dokumentarfilm von Julia Albrecht, Deutschland 2003

Lê verkauft Bonbons in den Strassen von Hanoi. Ihre Familie ist der einzige Halt in ihrem Leben, übt aber auch großen Druck auf sie aus. Der Vietnamkrieg ist für Lê abstrakt: «Ich bin in Friedenszeiten geboren, und wir sind Händlerinnen, wir reden über Geschäfte.» – Der Dokumentarfilm stellt das Leben der jungen Frau vor.

Freitag, 22. August
3sat, 21:00 – 21:30

Böse Mine – gutes Geld: Das schmutzige Geschäft mit der Kohle
Dokumentation von Peter Ruppert, Jo Schück, Michael Strompen, Deutschland 2013

Deutschlands Bedarf an Steinkohle ist auch mitten in der Diskussion um Atomausstieg, Energiewende und Klimawandel immer noch immens. Die Eigenproduktion kann den Bedarf nicht decken. Aber unter welchen Umständen wird heute Kohle abgebaut? Die Reportage verfolgt die Spur des schwarzen Rohstoffs von Kolumbien bis Amsterdam, von Baltimore in den USA bis Hamburg.

 

Samstag, 23. August
ARTE, 20.15 – 21.45
Dem Klima auf der Spur
Dokumentarfilm von Joerg Altekruse, Liz Courtney, Deutschland/Australien 2013

Welche Folgen hat der Klimawandel in verschiedenen Regionen der Welt? Dieser Frage geht die holländische Journalistin Bernice Notenboom nach und reist von Grönland nach Südafrika, vom Amazonas in den Himalaya und quer durch Europa. Sie trifft besorgte Wissenschaftler und verunsicherte, aber auch initiative Bewohner.

Sonntag, 24. August
ARTE, 8.15 – 8.30
Kinder heute: Azza
Dokumentarfilm von Saskia Gubbels, Niederlande 2010

Die zwölfjährige Azza ist gefangen zwischen zwei Kulturen, der liberalen ihrer holländischen Mutter und der streng islamischen ihres ägyptischen Vaters. Sie besucht eine islamische Grundschule, will aber nach den Sommerferien auf eine weiterführende Schule gehen, in der niemand ein Kopftuch trägt …


Sonntag, 24. August
SRF 1; 15.35 – 16.25

Wiederholung am 30. 8. auf SRF 1

Der Dönerkönig
Dokumentarfilm von Yusuf Yesilöz, CH 2013

Vor 26 Jahren kam Zeynel Demir als kurdischer Flüchtling völlig mittellos in die Schweiz – heute ist er Millionär. Er hat den türkischen Döner in der Schweiz etabliert und erzielt mit seiner Firma Royal Döner heute 40 Millionen Franken Umsatz im Jahr. Der Film zeichnet feinfühlig nach, weshalb Demir solchen Erfolg hat und wie es sich mit zwei Seelen und Kulturen in der Brust in der Schweiz lebt.

Sonntag, 24. August
3sat, 20.15 – 22.05
 Monsoon Wedding
Spielfilm von Mira Nair, USA/Indien/Frankreich/Italien, 2001

Die junge Inderin Aditi soll heiraten. Widerwillig hat sie der arrangierten Hochzeit mit einem amerikanischen Inder aus Texas zugestimmt – obwohl sie eigentlich noch immer in ihren Exliebhaber und Chef Vikram verliebt ist. Kurz vor der Hochzeit kommt es zu turbulenten Verwirrungen und Enthüllungen … Die beschwingte Familien-geschichte hat 2001 den Goldenen Löwen in Venedig erhalten.

Sonntag, 24. August
3sat, 22.35 – 0.00
Ma Na Sapna – Geliehenes Mutterglück
Dokumentarfilm von Valerie Gudenus, Schweiz 2013

Leihmütter «leihen» ihren Körper gegen Bezahlung für die Schwangerschaft aus und verhelfen einem anderen Paar so zum Wunschkind – in der Schweiz verboten, aber in Indien ein boomendes Geschäft. Der Film begleitet sechs indische Leihmütter, die sich ein besseres Leben für sich und ihre Familie erhoffen.


Sonntag, 24. August

SRF 2, 23.55 – 02.00
Die Klasse (Entre les murs)
Spielfilm von Laurent Cantet, Frankreich 2008

François Marin ist in einem schwierigen Pariser Aussenquartier als Französischlehrer tätig. Im Klassenraum prallen die unterschiedlichsten Kulturen aufeinander. Die meisten Schüler sehen keine Perspektive für sich. Trotzdem versucht Marin seine Klasse mit unkonventionellen Methoden immer wieder neu zu motivieren. Goldene Palme in Cannes.


Montag, 25. August
SRF 1, 09.00 – 09.55
SRF mySchool
Mein Idol Messi (Quiero ser Messi) – auf Talentsuche in Argentinien
Dokumentarfilm von Hernán Zin, Argentinien 2013

Viele Kinder in Argentinien träumen von einer Fussballprofi-Karriere und davon, der Armut zu entfliehen – und zahlen dabei einen hohen Preis. Nur wenige schaffen es letztlich an die Spitze.


Dienstag, 26. August
ARTE, 16.10 – 17.00
Ladakh: Jungwa – Ein Film rüttelt auf
Dokumentarfilm von Christiane Mordelet, Stanzin Dorjai Gya, Frankreich 2011

Die Menschen im indischen Ladakh haben schon immer im Einklang mit der Natur und ihrer Umwelt gelebt. Seit mehreren Jahren werden sie aber immer wieder von Naturkatastrophen heimgesucht. Der Filmemacher aus Ladakh will mit seinem Film auf die gravierenden Folgen des Klimawandels aufmerksam machen. Zudem dokumentiert er Massnahmen der lokalen Bevölkerung für nachhaltige Entwicklung.

Dienstag, 26. August
3sat, 23.10 – 23.40
Die Lohnsklavinnen – Billigmode aus Indien
Dokumentarfilm von Michael Höft, Deutschland 2012

Die 16-jährige Priya musste Zwangsarbeit in einer Textilfabrik verrichten, sie wurde wie eine Sklavin gehalten und fabrizierte Kleider, die man hierzulande billig kaufen kann. Der Film begibt sich auf Spurensuche: Wer sind die Profiteure, wer die Schlepper mit ihren Versprechungen? Und welche westlichen Firmen lassen wissentlich oder unwissentlich so produzieren?

Dienstag, 26. August
3sat, 0.10 – 0.40
Fremde Kinder: In den Strassen von Delhi
Dokumentarfilm von Sabine Derflinger, Deutschland/Österreich 2006

Der elfjährige Sumit lebt als Strassenkind in Delhi. Er sammelt Altpapier und verdient damit seinen Lebensunterhalt. Sein Geld legt er auf der «Children's Development Bank» an, einer Bank, die von Strassenkindern selbst verwaltet wird. Der Film begleitet den Jungen auf Augenhöhe. Im Angebot der Filmstelle

Mittwoch, 27. August
3sat, 20.15 – 21.10
Der Organmarkt
Dokumentarfilm von Rama Rau, Deutschland 2011

Im Film gewährt die Autorin Rama Rau, die in Indien aufgewachsen ist und heute in Kanada lebt, Einblicke in die Strukturen des indischen Organhandels. Sie stellt dabei Spender, Händler und Käufer gegenüber und dokumentiert die Begegnung zwischen der Kanadierin Sandra und

Mittwoch, 27. August
Phoenix, 00.30 – 01.50
Generation Kunduz – Der Krieg der Anderen
Film von Martin Gerner, Deutschland 2013

Der Film erzählt die Geschichte von fünf jungen Afghan/-innen: Einblick in die Seelenlage einer jungen Generation, die zwischen Taliban und ausländischem Militär aufwächst und sich nach einer offenen Gesellschaft sehnt.

Donnerstag, 28. August
3sat, 13.25 – 13.50
Fremde Kinder: Über die Grenze gehen
Dokumentarfilm von David Pablos, Deutschland 2010

Victor, Sheila und Rosaura sind drei von Tausenden Kindern, die jährlich illegal die Grenze von Mexiko in die USA überqueren. Doch ohne legale Papiere werden die Kinder jenseits der Grenze rasch aufgegriffen und zurückgeschickt. Der Film begleitet sie im Heim, wo sie darauf warten, von Verwandten abgeholt zu werden.

Mittwoch, 3. September
SWR, 6.50 – 7.20
Planet Schule: Gola Zareen – Die goldene Kugel
Dokumentarfilm von Christian Krönes und Florian Weigensamer, A/Pakistan 2010

Rund 70 % aller Fussbälle stammen aus der Industriestadt Sialkot in Pakistan. Der Dokumentarfilm besucht Näher/-innen und hinterfragt die Rolle und Verantwortung der internationalen Konzerne. Im Angebot der Filmstelle

Donnerstag, 4. September
ARTE, 16.10 – 17.05

Grünes Erwachen – Im Reich der Mitte
Dokumentarfilm von Gary Marcuse, Kanada 2011

Bauern, Umweltaktivisten, Journalisten und Wissenschaftler führen einen erbitterten Kampf, um den Bau eines riesigen Staudamms am Jangtsekiang zu verhindern. Die Dokumentation beobachtet die Aktivisten und berichtet über die Hintergründe der Bewegung.

Donnerstag, 4. September
SRF1, 9.05 – 9.55
SRF mySchool: Masdar – Stadt der Zukunft
Dokumentarfilm von Sacha Bollet, Vereinigte Arabische Emirate 2012

Ausgerechnet im Land der Ölquellen entsteht eine klimaneutrale Stadt, die ganz auf Sonnenenergie setzt. Masdar ist ein ambitioniertes Bauprojekt mitten in der Wüste.

 

 


 

 

 

 

 

Filme für die Erde

Filme, die die Zukunft gestalten, Wissen weiter geben, Handlungen und Wandlungen anregen.. Filme für die Erde und deren Bewohner... Filme, die sich jedermann ansehen sollte, finden sich bei Filme für die Erde.

 

aktuelle Beispiele: DVD Plastic Planet! Und DVD HOME . Für Menschen, denen die Umwelt und die Mitmenschen am Herzen liegen!


Helpwalle

Wall-E & Eve - der neue Disney Film

Ab 25. September läuft in den Schweizer Kinos ein neuer Film an; nebst Unterhaltungswert werden die Zuschauer für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt sensibilisiert.

Weitere Infos unter www.helpwalle.ch